Foto: pixabay.com

Neues Faltzelt der Firma QUICKUPTENT in Betrieb genommen

In der vergangenen Woche haben wir unser neues Faltzelt der Firma QUICKUPTENT einsatzbereit gemacht und das erste Mal in Betrieb genommen. Das neue Faltzelt löst unser SG20 ab, welches noch aus SEZ-Zeiten stammt und mittlerweile gute 30 Jahre alt ist. Nach langer und intensiver Planung hat sich der Vorstand in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftsleitung für ein Faltzelt neuester Generation entschieden, um im Einsatzfall in kürzester Zeit ein Zelt stellen zu können, ohne eine Zelthaut aufziehen zu müssen. Dies minimiert nicht nur die Zeit zum Stellen des Faltzeltes sondern entlastet auch unsere Helfer/innen beim Tragen und Aufstellen. Das Faltzelt besticht durch seine Größe. Es ist 6x4m (24m2), hat eine  Durchgangshöhe von 2.10m und eine Gesamthöhe von gut 4m. So entsteht ein gutes Raumgefühl und es ist genug Platz für Zeltbeleuchtung, Zeltheizung, etc. Verwendung wird es finden im Katastrophenschutz,  Betreuungsdienst (z.B. Behandlungs- oder Versorgungszelt), außerdem bei unseren Diensten wie Auto- und Ralleycross auf dem Gründautalring, Kinzigtal Total usw. Finanziert wurde unser neues Zelt durch unsere passiven OV-Mitglieder. An dieser Stelle zeigt sich wieder, dass wir auf unsere Förderer angewiesen sind und ohne diese viele Dinge nicht finanziert werden könnten. Vielen Dank an dieser Stelle allen, die unsere OV unterstützen, egal in welcher Hinsicht. Wir freuen uns schon darauf, unser Zelt bald im Einsatz testen zu können. (se)